Aktuell2018-06-18T14:01:20+02:00

Februar 2020

Der JV Fürstenwalde bei der 26. Brandenburger Landpartie

Liebe Mitglieder,

der Jagdverband Fürstenwalde nimmt an der Brandenburger Landpartie teil.

Bitte lesen Sie hier, worum es sich dabei handelt: https://www.brandenburger-landpartie.de/

 

Der Vorsitzende stellt dafür das Areal rund um das Technische Denkmal Bunker Fuchsbau zur Verfügung. (Infos unter: https://www.bunkermuseum-fuchsbau.de/ )

Wir rufen alle Mitglieder auf uns am 13.  Juni zu unterstützen!! Falls Sie dazu Ideen haben oder uns helfen möchten, schreiben Sie uns oder sprechen uns bei der JHV an.

Wir zählen auf alle Mitglieder.

 

Waidmannsheil

Das neue Waffengesetz – was ist wichtig für Jäger?

  • Schalldämpfer dürfen wie Langwaffen unter Vorlage des Jahresjagdscheins erworben werden. Es muss dann innerhalb von 14 Tagen die Eintragung in die Waffenbesitzkarte (WBK) beantragt werden. Zulässig ist ausschließlich die Verwendung zum jagdlichen Übungsschießen und im Rahmen der Jagd, und ausschließlich bei Langwaffen mit Zentralfeuermunition. Die Verwendung von Schalldämpfern auf Kurzwaffen und auf Kleinkaliberwaffen (.22 lfB, .22 Magnum o.ä.) bleibt unzulässig.
  • Nachtsichtaufsatzgeräte und Nachtsichtvorsatzgeräte dürfen ab sofort durch Jagdscheininhaber verwendet werden. Diese „Dual-Use-Geräte“ konnten bisher lediglich zum Beobachten verwendet werden, wurden jedoch bei „Verwendungsabsicht“ auf oder vor Zielfernrohren zum verbotenen Gegenstand. An […]

Weitere interessante Seminarangebote im Frühjahr

Im Rahmen der Ausbildung zum Jagdaufseher sind in folgenden Kursen noch einige wenige Plätze für externe Teilnehmer zu vergeben:

 

Schulung zum Wolfskundigen 

Die Teilnehmer sind im Anschluss an das Seminar in der Lage, Wolfshinweise gemäß den so genannten SCALP-Kriterien aufzunehmen und somit belastbare Daten zur Verfügung zu stellen.

Termin: 08.03.2020, 09:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Ort: 14947 Nuthe Urstromtal

Referent:
Kay-Uwe Hartleb, Terra Typica (Fachbüro für Naturschutz, Artenschutz und Wildbiologie)

Ablauf: Die Schulung umfasst einen theoretischen und praktischen Teil. Die Praxis findet auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg bei Jüterbog statt.

Kosten: 40,-€. […]

Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes beschlossen

(Berlin, 14. Februar 2020) Der Bundesrat hat heute einer Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes zugestimmt: Durch eine erleichterte Entnahme von auffälligen Tieren sollen Konflikte mit dem Wolf künftig besser gelöst werden. Der Deutsche Jagdverband (DJV) sieht in der Novellierung lediglich einen ersten Schritt in die richtige Richtung im Sinne von Deichschutz und Schutz von Nutztieren. Angesichts des schnell und dynamisch anwachsenden Bestandes von Wölfen in Deutschland müssen laut DJV weitere Schritte folgen. Ein umfassendes Handlungskonzept fehlt bisher. Der DJV fordert in einem Handlungsvorschlag beispielsweise Wolfausschlussareale: Territoriale Wölfe sollten auf Deichen oder […]

Januar 2020

Veto zur Jagdzeitverlängerung für wiederkäuendes Schalenwild

Sehr geehrter Herr Minister Vogel,

am vergangenen Montag, den 20.01., erhielt der Landesjagdverband per Mail ein Schreiben aus dem Referat 35 Ihres Hauses, in dem die Verlängerung der Jagdzeit für das wiederkäuende Schalenwild auf Antrag bis zum 29.02. im Zusammenhang mit Bewegungsjagden auf Schwarzwild angekündigt wird.

Nicht einmal einen ganzen Tag zuvor, nämlich am Sonntag Spätnachmittag, saßen Sie und Herr Dr. Leßner mit dem Geschäftsführer Herrn Schannwell und mir auf der IGW zusammen, um über jagdpolitische Themen zu sprechen. Die beabsichtigte Jagdzeitverlängerung wurde jedoch weder von Ihnen noch von Dr. Leßner mit […]